Interview mit Oliver Norwood – Bereichsleiter SPA

Seit mehr als 10 Jahren arbeitet Oliver Norwood bereits im Neptunbad. Als Bereichsleiter Spa hat er schon so einiges erlebt. Was genau erzählt er in diesem Interview.

Wie lange arbeitest Du schon in der Saunalandschaft des Neptunbades?
Ich habe im April 2004 hier angefangen und bin somit schon etwas über zehn Jahre hier. Unglaublich, wie schnell die Zeit vergeht!

Wie kam es dazu, dass Du im Neptunbad gelandet bist?
Eine Bekannte, die damals im Neptunbad arbeitete, suchte damals einen Teamleiter für die Saunamitarbeiter. Weil sie mich gut kannte und davon überzeugt war, dass ich gut ins Haus passe, hat sie mich kurzerhand angesprochen. Natürlich war ich zuvor schon mehrere Male selbst als Gast zu Besuch gewesen. Auch deshalb konnte ich mir die Arbeit im Saunabereich sehr gut vorstellen.

Mittlerweile bist Du Bereichsleiter der Saunalandschaft. Was gefällt Dir an Deinem Job meisten?
Die größte Motivation für mich ist es, zusammen mit meinem Team ein unvergessliches Saunaerlebnis für unsere Gäste zu schaffen. Es macht einfach Spaß, das Produkt „Wellness und Freizeit“ in einem so stilvollen Ambiente wie dem altehrwürdigen Neptunbad mitzugestalten. Und dazu spornt mich vor allem das nette Miteinander unter den Kollegen jeden Tag auf’s Neue an.

Kommt es noch vor, dass Du für einen Aufguss selber mal das Handtuch schwingen musst?
Klar, das kommt noch öfter vor. Gerade in der Winterzeit, wenn jemand krank wird oder wir aufgrund eines kurzfristigen Wetterumschwungs nicht richtig planen konnten, springe ich natürlich gerne ein. In der Weihnachtsferien können das dann auch schnell mal mehr als zehn Aufgüsse pro Woche sein.

Was ist Dein persönlicher Lieblingsaufguss?
Ich selbst setze mich am liebsten in einen Honig-Aufguss, weil der Honig einfach toll riecht und man einen angenehmen Effekt auf der Haut hat. Das finde ich jedes Mal wieder super!

 Als langjähriger Mitarbeiter hast Du schon viele Sommer und Winter in der Sauna erlebt. Was wird sich zur Wintersaison 2015/16 im Saunabereich ändern?
Den Winteraufgussplan haben wir bereits am 1. Oktober mit unseren „Erntedankwochen“ eingeleitet. In den kompletten Herbstferien setzen wir hierbei auf aromatische Getreide-Aufgüsse mit einem Sud aus Gerste, Hopfen und Malz. Außerdem bieten wir passend dazu ein Haferkleie-Peeling im Laconium an.

 Wird es weitere „Spezial-Wochen“ geben?
Wir planen in jedem Fall, dass wir in den nächsten Monaten immer frischen Wind in unser Aufgussangebot bringen. Ich kann schon verraten, dass wir im Dezember die besinnliche Adventszeit mit Lebkuchen- und Glühwein-Verkostung ins Haus holen werden. Vor allem unsere Mitglieder heißen solche Zusatzangebote in der Regel sehr willkommen.

Was ändert sich mit der Einführung des Winteraufgussplanes noch alles?
Wir bieten der kalten Jahreszeit entsprechend natürlich wieder mehr Aufgüsse an und ermöglichen unseren Gästen dadurch vor allem am Wochenende Saunaerlebnisse im Halbstunden-Takt. In der Maiban-Sauna gibt es zum Beispiel die im letzten Winter sehr beliebten Saunacreme-Aufgüsse. Ansonsten haben wir auch den Yasai- und Funkazan-Aufguss (Gemüse bzw. Vulkanaufguss) wieder im Angebot. Parallel dazu haben wir auch das Personal aufgestockt.

WEITERE ARTIKEL